Psychiatrie

Home / Psychiatrie

Psychiatrie ist der Zweig der medizinischen Wissenschaft, der sich mit der Diagnose, Behandlung und Vorbeugung von Verhaltens-, emotionalen und psychischen Störungen befasst. Die psychische Gesundheit einer Person wird durch Faktoren wie Umwelt, Familie und Gesellschaft beeinflusst. Ein Psychiater ist ein medizinisch qualifizierter Arzt, der sich auf die Diagnose und Behandlung von Verhaltens-, emotionalen und psychischen Störungen spezialisiert hat. Ein Psychiater… Weiterlesen

Top-Krankenhäuser für Psychiatrie

Psychiatrie

Psychiatrie ist der Zweig der medizinischen Wissenschaft, der sich mit der Diagnose, Behandlung und Vorbeugung von Verhaltens-, emotionalen und psychischen Störungen befasst. Die psychische Gesundheit einer Person wird durch Faktoren wie Umwelt, Familie und Gesellschaft beeinflusst. Ein Psychiater ist ein medizinisch qualifizierter Arzt, der sich auf die Diagnose und Behandlung von Verhaltens-, emotionalen und psychischen Störungen spezialisiert hat. Ein Psychiater kann mit einem Psychologen zusammenarbeiten. Während ein Psychiater für die Verschreibung von Medikamenten zugelassen ist, kann ein Psychologe nur nichtmedizinische Hilfe und Beratung leisten. 

Eine Person kann aus einer Vielzahl von Gründen einen Psychiater aufsuchen, wie zum Beispiel:

  • beängstigende Halluzinationen,
  • Selbstmordgedanken,
  • Panik attacke,
  • übermäßiger Konsum von Drogen oder Alkohol,
  • Wahnvorstellungen,
  • Schlaflosigkeit,
  • Stimmen hören,
  • Angst usw.

Psychiater wurden darin geschult, die Beziehung zwischen emotionalen und medizinischen Erkrankungen zu verstehen, um ihre Diagnose zu unterstützen, medizinische Daten auszuwerten und Behandlungspläne zu entwickeln, während sie mit ihren Patienten arbeiten. Bevor eine Diagnose gestellt wird, muss der Psychiater den Patienten zunächst beurteilen, indem er die geistige und körperliche Gesundheit des Patienten untersucht. Die Krankengeschichte des Patienten wird überprüft, und es werden einige Fragen gestellt, um mehr über das Leben des Patienten zu erfahren, einige Tests durchzuführen und eine körperliche Untersuchung durchzuführen. Einige psychiatrische Erkrankungen umfassen:

  • bipolare Störung,
  • Angst,
  • Schlaflosigkeit.
  • Schizophrenie,
  • Wahnvorstellungen und Halluzinationen,
  • Depression,
  • Zwangsstörung,
  • Borderline-Persönlichkeitsstörung,
  • Essstörungen,
  • posttraumatische Belastungsstörung.

Die Behandlung psychischer Erkrankungen erfordert nicht nur Medikamente, sondern auch verschiedene Arten von Psychotherapie. Andere Behandlungsformen in der Psychologie umfassen Lichttherapie, Hirnstimulationstherapien wie Tiefenhirnstimulation usw. Die Ergebnisse der Tests bestimmen den Behandlungsplan, den der Arzt entwickelt.