Home / Gynäkologie / Vaginaler Ausfluss und was jede Farbe bedeutet

Vaginaler Ausfluss und was jede Farbe bedeutet

Vaginaler Ausfluss ist normal. Es besteht normalerweise aus einer transparenten Substanz aus den Vaginalzellen, die aus Flüssigkeit und Bakterien besteht. Infektionen können auch zu einem abnormalen Ausfluss aus der Scheide führen. Eine abnormale Färbung des Vaginalausflusses kann grün oder gelb sein. Ungewöhnlich ist auch, wenn der Ausfluss übel riecht und eine stückige Konsistenz hat. 

Vaginaler Ausfluss und was jede Farbe bedeutet
Mit freundlicher Genehmigung des Bildes: Nedufy

Arten von Vaginalausfluss

Während es zu normalen Vaginalausscheidungen kommt, gibt es auch abnormale Vaginalausscheidungen, die ein Symptom für einen zugrunde liegenden Gesundheitszustand sein können. Die verschiedenen Arten von Vaginalausfluss werden nach Farbe und Konsistenz kategorisiert.

  • Weiß – Es ist normal, einen weißen Ausfluss zu sehen, besonders wenn eine Frau ihren Menstruationszyklus beginnt und beendet. Ein weißer Vaginalausfluss ist nicht normal, wenn der Ausfluss eine käseartige Konsistenz hat und Juckreiz verursacht. Dies kann ein Indikator für eine Hefeinfektion sein und erfordert daher eine angemessene Behandlung
  • Blutig oder Braun – Manchmal gibt die Vagina einen blutigen oder braunen Ausfluss ab, der als normal angesehen wird. Blutiger oder brauner Ausfluss ist normalerweise vor, während oder am Ende des Menstruationszyklus zu sehen. Zwischen den Perioden können Schmierblutungen auftreten, die manchmal ein Indikator für eine Schwangerschaft sein können, wenn sie während der Menstruation auftreten. Es bezieht sich auf leichte vaginale Blutungen, die zwischen den Perioden oder während der Schwangerschaft auftreten. Schmierblutungen können auch ein Zeichen für eine Fehlgeburt sein, wenn sie in der frühen Phase der Schwangerschaft auftreten. Wenn es in diesem Stadium gesehen wird, sollte die Person einen Geburtshelfer und Gynäkologen aufsuchen.   

Ein Zeichen von Gebärmutterhalskrebs oder Gebärmutterschleimhautkrebs ist blutiger oder brauner Ausfluss, aber in seltenen Fällen. Blutiger oder brauner Ausfluss kann auch auf andere Gesundheitsprobleme hinweisen, wie z Myom oder jedes andere ungewöhnliche oder abnormale Wachstum. Um die Entwicklung dieser Gesundheitszustände zu verhindern, wird empfohlen, jährlich einen Gynäkologen aufzusuchen, um einen Pap-Abstrich und Beckenuntersuchungen durchzuführen und eine körperliche Untersuchung durchzuführen, um auf Anomalien im Gebärmutterhals zu prüfen.

  • Grün oder Gelb – Im Allgemeinen ist es ungewöhnlich, einen grünen oder gelben Vaginalausfluss zu sehen. Noch störender ist es, wenn der Ausfluss dickflüssig oder stückig ist oder übel riecht. Wenn es die oben genannten Merkmale aufweist, könnte es ein Zeichen für eine Infektion namens Trichomoniasis sein, die hauptsächlich durch Geschlechtsverkehr übertragen wird.
  • Klar und wässrig – Ein klarer und wässriger Vaginalausfluss ist einer der häufigsten vaginalen Ausflüsse, der zu jeder Zeit auftritt. Nach dem Training kann eine Person einen starken, klaren und wässrigen Ausfluss aus der Vagina bemerken.
  • Klar und dehnbar – Ein klarer und dehnbarer Ausfluss aus der Scheide ist ein deutliches Zeichen für den Eisprung. Der Eisprung ist eine Periode im Menstruationszyklus einer Frau, in der eine reife Eizelle aus dem Eierstock freigesetzt wird. Der Eisprung ist wichtig für die Schwangerschaft. Der Vaginalausfluss während dieser Zeit kann klar, schleimartig oder dehnbar oder rutschig sein. Es ist normal und kein Hinweis auf eine Infektion. 

 Was sind die Ursachen für einen vaginalen Ausfluss?

Einer der Indikatoren für einen gesunden weiblichen Körper ist ab und zu ein Ausfluss aus der Scheide. Es ist eine effektive Methode, die vom Körper genutzt wird, um die Vagina zu reinigen und vor schädlichen Fremdkörpern zu schützen. Auf diese Weise wird jede abnormale Färbung oder vaginaler Ausfluss, wie ein gelber oder grüner Vaginalausfluss, die Person darauf aufmerksam machen, dass etwas nicht stimmt. 

Abgesehen davon, dass es sich um einen gesunden Indikator handelt, kann ein normaler vaginaler Ausfluss ein Zeichen für den Eisprung einer Frau sein und wenn eine Frau sexuell erregt wird. Andere normale Ursachen für vaginalen Ausfluss sind:

  • Übung,
  • Antibabypillen,
  • emotionaler Stress.

Ein anormaler vaginaler Ausfluss ist normalerweise ein Zeichen einer Infektion. Einige dieser Infektionen werden unten diskutiert.

Tripper – Gonorrhoe ist eine sexuell übertragbare Infektion, die durch das genannte Bakterium verursacht wird Neisseria gonorrhoeae. Es betrifft sowohl Männer als auch Frauen, die in den warmen und feuchten Teilen ihres Körpers sexuell aktiv sind, wie Augen, Vagina, Anus, weiblicher Fortpflanzungstrakt, Rachen usw.

Gonorrhoe ist meistens asymptomatisch, aber manchmal ist sie symptomatisch und zeigt unterschiedliche Symptome bei Männern und Frauen. Die Symptome hängen auch vom Ort der Infektion ab. Wenn es sich in der Vagina befindet, kann es beim Wasserlassen ein schmerzhaftes oder brennendes Gefühl und einen verstärkten vaginalen Ausfluss verursachen, der grüner, weißer oder gelber Ausfluss sein kann.

Chlamydia – Chlamydia ist eine weitere sexuell übertragbare Infektion. Es kann durch Vaginalausfluss oder Sperma beim Geschlechtsverkehr übertragen werden. Es verursacht keine Symptome, aber in den Fällen, in denen dies der Fall ist, Symptome wie unter anderem einen abnormalen Vaginalausfluss und ein brennendes Gefühl beim Wasserlassen.

Bakterielle Vaginose – Bakterielle Vaginose ist eine bakterielle Infektion, die durch ein Ungleichgewicht zwischen nützlichen und schädlichen Bakterien in der Vagina verursacht wird. Sie betrifft Frauen jeden Alters und ist manchmal asymptomatisch. Es wird durch einen starken, übel riechenden weißen, grauen oder grünen Vaginalausfluss erkannt, wenn es Symptome zeigt. Frauen, die anfällig für diese Infektion sind, haben viele Sexualpartner oder solche, die Oralsex haben.

Hefe-Infektion – In der Vagina sind nützliche Bakterien und Hefen vorhanden, was normal ist, aber problematisch wird, wenn sie außer Kontrolle geraten. Eine Hefeinfektion wird auch als vaginale Candidiasis bezeichnet, die durch einen Pilz verursacht wird. Zu den Symptomen gehört ein weißer, geruchloser Vaginalausfluss, der dick, klumpig oder klumpig ist und wie Hüttenkäse aussieht. Es verursacht auch Schmerzen, Juckreiz, Brennen und Schwellungen der weiblichen Genitalien. Faktoren wie Stress, Diabetes, Antibiotika, die Verwendung von Antibabypillen kann die Chancen einer Frau auf eine Hefeinfektion erhöhen. 

Trichomoniasis – Trichomoniasis ist eine Infektion, die normalerweise durch sexuelle Interaktion übertragen wird. Es wird durch einen einzelligen Parasiten verursacht, der als bekannt ist Trichomonas vaginalis. Es führt zu einem übel riechenden grünen oder gelben Vaginalausfluss. Trichomoniasis kann auch Schmerzen beim Wasserlassen, Entzündungen und Juckreiz an den Genitalien verursachen. Es betrifft sowohl Frauen als auch Männer.

Entzündliche Beckenerkrankung (PID) – Beckenentzündung ist eine Infektion, die die weiblichen Fortpflanzungsorgane betrifft. Es wird durch verschiedene Arten von Bakterien verursacht, einschließlich der Bakterien, die Chlamydien und Gonorrhoe verursachen. Das Bakterium infiziert zuerst das Bakterium. Dann geht es weiter zu den Beckenorganen. Es ist sowohl asymptomatisch als auch symptomatisch. Zu den Symptomen gehören Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und beim Wasserlassen. Es verursacht auch einen ungewöhnlich übel riechenden Vaginalausfluss. 

Humanes Papillomavirus (HPV) – Das humane Papillomavirus ist eine sexuell übertragbare Virusinfektion, die durch sexuellen Kontakt übertragen wird. Es gibt über 200 Arten des Virus, von denen einige ernsthafte Gesundheitsprobleme wie zervikale, vaginale, anale, Vulvakrebs, usw. Obwohl es ohne Behandlung meist asymptomatisch ist, können Symptome auftreten, darunter die Absonderung eines blutigen, braunen oder wässrigen Ausflusses mit einem üblen Geruch. 

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Ärztlicher Rat sollte eingeholt werden, wenn eine Person einen ungewöhnlichen oder anormalen Vaginalausfluss bemerkt, der von bestimmten Symptomen begleitet wird. Zu den Symptomen gehören Fieber, Bauchschmerzen, Müdigkeit, schmerzhaftes oder vermehrtes Wasserlassen und unerklärlicher Gewichtsverlust. In einem solchen Fall ist der behandelnde Arzt ein Geburtshelfer und Gynäkologe. 

Der Arzt wird Fragen zum Menstruationszyklus, den aufgetretenen Symptomen (falls vorhanden) und der sexuellen Aktivität der Person stellen. Der Arzt führt auch eine körperliche Untersuchung durch, beispielsweise eine gynäkologische Untersuchung. Einige Tests werden für einen Zustand empfohlen, bei dem keine Diagnose gestellt werden kann. Sobald eine Diagnose vorliegt, wird die Person Behandlungsmöglichkeiten bekannt geben. 

Vaginaler Ausfluss und was jede Farbe bedeutet
Mit freundlicher Genehmigung des Bildes: sehr wohlgesund

Pflege für den vaginalen Ausfluss 

Da einige Vaginalausscheidungen normal sind, ist es nur sicher, eine gute Hygiene zu praktizieren, um Infektionen vorzubeugen. Andere Möglichkeiten zur Vorbeugung von Vaginalausfluss sind:

  • Vermeiden Sie Duschen,
  • vermeiden Sie enge Unterwäsche,
  • Praktiziere Safer Sex,
  • Essen Sie Probiotika wie Joghurt, um das Risiko einer Hefeinfektion bei der Einnahme von Antibiotika zu verringern.

Scheidenausfluss ist absolut normal und häufig. Es ist eine Funktion eines gesunden weiblichen Fortpflanzungssystems. Scheidenausfluss kann auch eine Warnung sein, sich um seinen Körper zu kümmern. Dies liegt daran, dass dies bedeuten kann, dass die Person eine Infektion hat. Wenn eine Frau eine Veränderung an ihrem Körper bemerkt, insbesondere wenn Farbe und Konsistenz ihres Vaginalausflusses anders als gewöhnlich sind, wird ihr geraten, einen Arzt aufzusuchen.

Die in diesem Blog bereitgestellten Informationen dienen ausschließlich Bildungszwecken und sollten nicht als medizinischer Rat betrachtet werden. Es ist nicht dazu gedacht, eine professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung zu ersetzen. Konsultieren Sie immer einen qualifizierten Gesundheitsdienstleister, bevor Sie Entscheidungen bezüglich Ihrer Gesundheit treffen. Weiterlesen

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar