Eine Leihmutter in Nairobi finden: Was Sie erwartet
Startseite / Leihmutterschaft / Eine Leihmutter in Nairobi finden: Was Sie erwartet

Eine Leihmutter in Nairobi finden: Was Sie erwartet

Leihmutterschaft kann als eine Art Fruchtbarkeitseingriff oder -behandlung definiert werden, bei der ein Dritter dabei hilft, schwanger zu werden und ein Kind zu bekommen. Der Dritte wird als Leihmutter bezeichnet, während das Paar oder die Person, die nach der Entbindung die Elternschaft übernimmt, als Wunscheltern oder Elternteil bezeichnet wird. Leihmutterschaft ist ein komplizierter, teurer und zeitintensiver Prozess, der von allen Beteiligten viel Aufwand erfordert. Aus diesem Grund ist es für die Wunscheltern von entscheidender Bedeutung, den Prozess angemessen zu planen und vorzubereiten. Sie benötigen Rechtsberatung, finanzielle Verantwortung, Beratung sowie körperliche, psychologische und mentale Beurteilungen, bevor sie sich auf den Prozess einlassen. Bei der Suche nach einer Leihmutter in Nairobi, Kenia, gibt es einige Dinge, die Sie erwarten können.

Welche Arten von Leihmutterschaft gibt es in Kenia?

Es gibt zwei Haupttypen von Leihmutterschaftsvereinbarungen; Sie sind die traditionelle und die Schwangerschafts-Leihmutterschaft. Ihre Definitionen sind:

  • Traditionelle Leihmutterschaft – Bei dieser Art der Leihmutterschaft wird die Leihmutter mit ihren Eizellen durch künstliche Befruchtung schwanger, wobei sie das Sperma des Wunschelternteils verwendet. Es kann auch eine intrauterine Spermieninjektion erfolgen, bei der das Sperma direkt in die Gebärmutter injiziert wird. Bei dieser Art der Leihmutterschaft besteht eine genetische Beziehung zwischen der Leihmutter und dem Baby. Aufgrund dieser genetischen Verwandtschaft handelt es sich nicht um eine beliebte Form der Leihmutterschaft, da sie zu rechtlichen Komplikationen führen könnte, wenn die Leihmutter nach der Geburt des Kindes ihre Meinung über die Aufgabe der Elternschaft für das Baby ändert. Diese Form der Leihmutterschaft ist kostengünstiger und die weniger komplizierte Form der Leihmutterschaft.
  • Leihmutterschaft in der Schwangerschaft – Bei dieser Art der Leihmutterschaft spenden die Wunscheltern die Eizelle und das Sperma, die bei der Embryonenentstehung verwendet werden. Anschließend wird der Embryo in vitro erzeugt und einige Tage im Labor gezüchtet. Um die Lebensfähigkeit des Embryos sicherzustellen, können einige Tests durchgeführt werden. Der Embryo wird dann in die Gebärmutter der Leihmutter übertragen, die ihn dann austrägt und zur Welt bringt. Zwischen dem Embryo und der Leihmutter besteht keine genetische Verwandtschaft, weshalb sie nach der Entbindung keinen Rechtsanspruch auf das Kind haben kann. Diese Art der Leihmutterschaft ist die beliebtere, teurere und auch kompliziertere Form der Leihmutterschaft.
Eine Leihmutter in Nairobi finden: Was Sie erwartet
Bild mit freundlicher Genehmigung: Freepik

So finden Sie die beste Leihmutter in Kenia

Dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Leihmutterschaft für jedes Wunschpaar. In einigen Fällen stellt die Fruchtbarkeitsagentur, die die Leihmutterschaft abwickelt, den Wunscheltern eine Liste aus einer Datenbank zur Auswahl zur Verfügung. In anderen Fällen machen die Wunscheltern selbst Werbung und wählen die Leihmutter aus. Einige Tipps, die bei der Auswahl helfen, sind:

  • Die Leihmutter sollte zum Zeitpunkt der Leihmutterschaft bei bester fruchtbarer Gesundheit sein.
  • Bei der Leihmutter sollte eine ärztliche Untersuchung durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass keine Krankheit vorliegt, die den Ablauf der Leihmutterschaft beeinträchtigen könnte.
  • Auch die Krankengeschichte der Leihmutter sollte überprüft werden.
  • Die Leihmutter muss vor der Leihmutterschaftsbehandlung eine erfolgreiche Schwangerschaft und ein Kind gehabt haben.
  • Die Leihmutter muss zwischen 22 und 39 Jahre alt sein.
  • Die Leihmutter sollte keine schädlichen Süchte wie Rauchen, Trinken oder die Einnahme harter Drogen haben.
  • Die Leihmutter sollte attraktiv und optisch ansprechend sein und eine gute Persönlichkeit haben.
  • Die der Leihmutter BMI sollte nicht mehr als 28 betragen

Praxis und Gesetze der Leihmutterschaft in Kenia

Eine Leihmutter in Nairobi finden: Was Sie erwartet
Bild mit freundlicher Genehmigung: Freepik

Kenia ist ein sehr beliebtes Leihmutterschaftsziel in Afrika. Dies ist größtenteils auf die Unbestimmtheit der Leihmutterschaftsgesetze im Land zurückzuführen, die eine strenge Regulierung der Praxis erschweren. Dies trägt auch zum Missbrauch bei, der in Gebieten mit lockeren Leihmutterschaftsvorschriften beobachtet wird. Das Land ist eine beliebte Option, die von internationalen Reisegesundheitsagenturen internationalen Wunscheltern angeboten wird, die auf der Suche nach erschwinglichen Ländern für die Leihmutterschaft sind. 

Kenia stellt außerdem sicher, dass jede Frau, die sich für eine Leihmutter entscheidet, verschiedene Tests durchläuft, z HIV, Hepatitis-B- und C Tests und andere. Das Land schreibt außerdem vor, dass Frauen verheiratet sein und Kinder haben müssen. Wenn sie nicht verheiratet sind, müssen sie bereits ein Kind bekommen haben. Die Rechte der Leihmütter in Kenia sind nicht vollständig definiert und es gibt keine festgelegten Richtlinien für die Leihmütter. Das seit 2008 geltende Gesetz für Leihmütter besagt, dass jede Frau, die sich für die Leihmutterschaft entscheidet, Geld für jede Schwangerschaft erhält, die sie für eine andere Person austrägt. Das Gesetz besagt auch, dass eine Beziehung zwischen den Wunscheltern und der Leihmutter bestehen muss, bevor das Kind empfangen und zur Welt gebracht werden kann.

Was kostet eine Leihmutterschaft in Kenia?

Die Leihmutterschaftskosten in Kenia sind vergleichsweise günstiger, da Kenia ein Entwicklungsland ist. Kenia ist außerdem eines der wenigen Länder weltweit, das Schwangerschafts-Leihmutterschaft für gleichgeschlechtliche Paare und Wunscheltern aus dem Ausland akzeptiert. Außerdem gibt es ein reichliches Angebot an Leihmüttern, da es keine Arbeitsplätze gibt und das Land sich in einer schlechten finanziellen Lage befindet. Auch die Lebenshaltungskosten in Kenia tragen zu den Kosten bei, da die Entschädigung für die Leihmutter im Vergleich zu anderen Ländern relativ günstiger ist. 

Die Gesamtkosten einer Leihmutterschaft in Kenia können zwischen 30 und 40 Dollar liegen. Die Kosten werden in der Regel durch die zusätzlichen Dienstleistungen beeinflusst, die im Rahmen des Leihmutterschaftsprozesses erforderlich sein können. Die Praxis einiger Fruchtbarkeitsagenturen, die Wunscheltern Leihmutterschaftspakete anbieten, besteht darin, geeignete Pakete anzubieten, die dazu beitragen sollen, die Kosten der Dienstleistung zu senken. Zu den abgedeckten Leistungen gehören je nach Paket unter anderem:

Welche Vorteile bietet eine Leihmutterschaft in Kenia?

Ein Leihmutterschaftsverfahren in Kenia bietet viele Vorteile, einer davon ist die Kosteneffizienz des Verfahrens. Zu den weiteren Vorteilen gehören:

  • Hohe Erfolgsquoten bei der Leihmutterschaft
  • Soziale Akzeptanz und Rechtsschutz für die Leihmutter
  • Akzeptanz schwuler Paare, die Leihmutterschaft suchen
  • Leichter Zugang zur internationalen Leihmutterschaft für internationale Wunscheltern

Die in diesem Blog bereitgestellten Informationen dienen ausschließlich Bildungszwecken und sollten nicht als medizinischer Rat betrachtet werden. Es ist nicht dazu gedacht, eine professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung zu ersetzen. Konsultieren Sie immer einen qualifizierten Gesundheitsdienstleister, bevor Sie Entscheidungen bezüglich Ihrer Gesundheit treffen. Weiterlesen

Ähnliche Beiträge