Wie viel kostet ein Hüftgelenkersatz privat?
Startseite / die Gesundheit / Wie viel kostet ein Hüftgelenkersatz privat?

Wie viel kostet ein Hüftgelenkersatz privat?

Einige Versicherungen decken Hüftoperationen möglicherweise nicht vollständig ab. Daher die Frage: „Was kostet ein Hüftgelenkersatz privat?“ Zunächst besprechen wir das Hüftgelenk, die Gründe für einen Ersatz und die verfügbaren Typen.

Das Hüftgelenk ist ein Gelenk, das den Femur mit dem Becken verbindet. Der Kopf des Oberschenkelknochens passt in das Acetabulum (Pfanne) des Hüftknochens. Dieses Gelenk wird durch Muskeln, Bänder und Sehnen stabil gehalten, die das Gelenk umgeben. Das Hüftgelenk ist das beweglichste Gelenk des menschlichen Körpers. 

In einer HüftgelenkersatzBei einer Person werden beschädigte Teile ihrer Hüftgelenke durch Teile aus Metall, Keramik oder sehr hartem Kunststoff ersetzt. Dieser Eingriff wird im Krankenhaus von einem Orthopäden durchgeführt. Die Operation wird durchgeführt, um die Schmerzen im Gelenk zu lindern und die Funktionalität zu verbessern. Die Operation wird normalerweise bei älteren Patienten durchgeführt, nachdem andere alternative Behandlungen wie Physiotherapie, Gehstöcke oder Gehhilfen nicht funktioniert haben.

Hip Replacement
Bild mit freundlicher Genehmigung: Das Holly Privatkrankenhaus

Was sind die Gründe für Hüftoperationen?

Hüftgelenksersatzoperationen können unter folgenden Bedingungen empfohlen werden:

  • Osteoarthritis
  • Trauma und Verletzungen wie Frakturen oder Luxationen
  • Neoplasmen
  • Entzündliche Arthritis
  • Hüftdysplasie
  • Osteonekrose
  • Frakturen oder Verletzungen, die nicht richtig verheilt sind

Welche Arten von Hüftprothesen gibt es?

Die zwei wichtigsten Arten von Hüftprothesen, die es gibt, sind:

  • Vollständige Hüfterneuerung – Es ist die häufigste Form des Hüftgelenksersatzes. Es entfernt und ersetzt sowohl den Oberschenkelkopf als auch die Hüftpfanne durch eine Prothese.
  • Hüftteilersatz – Bei dieser Art des Ersatzes wird nur der Femurkopf ersetzt. Es wird normalerweise bei Patienten mit einer bestimmten Art von Hüftfraktur durchgeführt.

Was sind die Symptome, die auf die Notwendigkeit eines Hüftgelenksersatzes hindeuten?

Einige der folgenden Symptome können in Situationen auftreten, in denen ein Hüftgelenkersatz erforderlich ist. Sie beinhalten:

  • Schmerzen im Hintern
  • Schmerzen in der Leiste und Hüfte
  • Steifheit der Hüfte
  • Schwierigkeiten beim Gehen
  • Schwierigkeiten bei körperlichen Aktivitäten
  • Bewegungsverlust
  • Schmerzen bei minimalen körperlichen Aktivitäten
  • Schwierigkeiten beim Einschlafen

Welche Risiken birgt ein Hüftgelenkersatz?

Welche Risiken birgt ein Hüftgelenkersatz?
Bild mit freundlicher Genehmigung: Sehr gute Gesundheit

Zu den Risiken, die mit dieser Operation verbunden sind, gehören:

  • Blutgerinnsel – Diese können sich nach der Operation bilden. Es kann sehr gefährlich sein, da ein Stück des Gerinnsels abbrechen und einen Embolus bilden kann, der einen Schlaganfall oder eine Nekrose verursachen kann, wenn er den Blutfluss behindert. Das Setzen des Patienten auf Blutverdünner eliminiert das Risiko.
  • Fracture – Dies kann während der Operation passieren, wenn einige Teile des Hüftgelenks brechen können. Die Frakturen können klein genug sein, um von selbst zu heilen, oder groß genug, um mit Drähten und Schrauben stabilisiert zu werden.
  • Luxation – Dies kann nach der Operation passieren, wenn die Kugel des neuen Gelenks aus der Gelenkpfanne springt, insbesondere in den ersten Monaten nach der Operation. Eine Stütze kann helfen, sie in Position zu halten. Wenn das nicht funktioniert, kann eine Operation erforderlich sein.
  • Änderung in der Länge – Manchmal kann das neue Gelenk nach der Operation dazu führen, dass ein Bein kürzer als das andere wird. Dies kann durch die Kontraktion der das Gelenk umgebenden Muskeln verursacht werden und kann durch die fortschreitende Dehnung der Muskeln korrigiert werden.
  • Nervenschäden – Dies ist selten, kommt aber in einigen Fällen vor, wenn die den Operationsbereich umgebenden Nerven beschädigt sind. Es kann zu Taubheit, Schwäche und Schmerzen im betroffenen Bereich führen.
  • Lockerung – Es kann vorkommen, dass das neue Gelenk nicht fest sitzt oder wenn es dazu neigt, sich mit der Zeit zu lockern. Diese Lockerung verursacht tendenziell Schmerzen in der Hüfte und kann durch eine Operation korrigiert werden.
  • Infektion – Dies kann an der Stelle des chirurgischen Einschnitts oder in den tieferen Geweben rund um die neue Hüfte auftreten. Die meisten Infektionen werden mit Antibiotika behandelt, aber einige, die in der Nähe der neuen Hüfte auftreten, erfordern möglicherweise eine Operation, um die betroffenen Teile zu entfernen und zu ersetzen.

Wie viel kostet ein Hüftgelenkersatz privat?

Die Kosten für einen privaten Hüftersatz variieren je nach Land, Region und Krankenhaus, in dem die Operation durchgeführt wird. Die Preisspanne kann 10 bis 20 Dollar oder mehr betragen. Die Preise können auch variieren, je nachdem, was im Behandlungspaket enthalten ist. Einige der Variablen, die enthalten sein können, sind:

  • Anästhetika
  • Beratung
  • Verschreibungspflichtige Medikamente
  • Wundverband und Ausrüstung
  • Kranken-gymnastik
  • Alle Tests, die während des gesamten Aufenthalts erforderlich sind
  • Postoperative Termine
  • Eventuell erforderliche Übernachtungen

Wer kommt nicht für eine Hüftoperation in Frage?

Die Operation ist nicht für jeden geeignet. Eine Hüftgelenkersatzoperation ist keine automatische Lösung für alle Fälle von Hüftschmerzen und Immobilität; Einige Personen qualifizieren sich möglicherweise nicht für die Operation. Einige davon sind:

  • Menschen mit einer aktiven und andauernden Infektion
  • Menschen, die krankhaft fettleibig sind
  • Menschen mit unreifen Skeletten
  • Menschen mit Muskelschwäche
  • Querschnittsgelähmte oder Tetraplegiker

Was sind die Vorteile einer Hüftoperation?

Die Linderung von ständigen Schmerzen ist der größte Vorteil, der erreicht wird Hüftoperation. Zu den weiteren Vorteilen der Operation gehören:

  • Verbesserte Gelenkfestigkeit
  • Verbesserte Beweglichkeit des Gelenks
  • Verbesserte Rumpf- und Beinkoordination
  • Fähigkeit zu körperlichen Aktivitäten

Die Ergebnisse 

Die vollständige Genesung nach einer Hüftoperation ist von Person zu Person unterschiedlich. Im Durchschnitt geht es den meisten Menschen nach drei Monaten Operation sehr gut. Die Verbesserungen setzen sich im ersten Jahr nach der Operation schrittweise fort. Die neue Hüfte reduziert die Schmerzen in der Regel erheblich und erhöht den Bewegungsumfang des Gelenks, jedoch nicht so stark wie vor der Operation. 

Wie viel kostet ein Hüftgelenkersatz privat?
Bild mit freundlicher Genehmigung: Freepik

Aktivitäten mit hoher Belastung wie Laufen, Springen und körperlicher Sport können sich als zu anstrengend für das neue Hüftgelenk erweisen. Aber mit der Zeit können die meisten Menschen an Aktivitäten teilnehmen, die nicht zu anspruchsvoll sind, wie Schwimmen. Tägliche Aktivität und Bewegung können dem Einzelnen helfen, das Gelenk allmählich wieder zu benutzen. Ein Physiotherapeut kann auch Aktivitäten und Übungen empfehlen, die zur Stärkung und Beweglichkeit des Gelenks beitragen können. Sie können der Person auch dabei helfen, schrittweise zu lernen, wie man Gehhilfen wie Gehstöcke, Gehhilfen oder Krücken benutzt. Mit zunehmender Therapie nimmt das Gewicht, das die Person auf das Bein legen kann, allmählich zu, bis sie ohne Hilfe gehen kann.

Die in diesem Blog bereitgestellten Informationen dienen ausschließlich Bildungszwecken und sollten nicht als medizinischer Rat betrachtet werden. Es ist nicht dazu gedacht, eine professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung zu ersetzen. Konsultieren Sie immer einen qualifizierten Gesundheitsdienstleister, bevor Sie Entscheidungen bezüglich Ihrer Gesundheit treffen. Weiterlesen

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar