Wie viel kostet Leihmutterschaft in Ontario?
Startseite / Leihmutterschaft / Wie viel kostet Leihmutterschaft in Ontario?

Wie viel kostet Leihmutterschaft in Ontario?

Leihmutterschaft ist eine Form von Behandlung der Unfruchtbarkeit Dabei erklärt sich eine Frau, die als Leihmutter bezeichnet wird, bereit, für eine Person oder ein Paar, die als Leihmutter bezeichnet wird, schwanger zu werden und ein Kind zur Welt zu bringen beabsichtigter Elternteil oder beabsichtigte Eltern. Leihmutterschaft ist eine sehr wichtige Option zur Familiengründung für Paare, die keine Schwangerschaft austragen können oder gleichgeschlechtliche Paare der Wunsch, biologisch verwandte Nachkommen zu haben. Der Prozess ist komplex und erfordert eine angemessene Vorbereitung und einen erheblichen finanziellen Aufwand. Darüber hinaus sind eine umfassende Rechtsberatung, eine mentale und psychologische Beurteilung sowie eine körperliche und medizinische Eignung erforderlich. Leihmutterschaft ist ein rechtlich komplexer Prozess, der in verschiedenen Ländern unterschiedlichen Gesetzen und Vorschriften unterliegt. Manchmal haben sogar verschiedene Staaten im selben Land unterschiedliche Gesetze zur Regelung der Leihmutterschaft.

Welche Arten von Leihmutterschaft gibt es?

Im Allgemeinen werden zwei Hauptformen der Leihmutterschaft anerkannt:

Leihmutterschaft in der Schwangerschaft 

Bei dieser Form der Leihmutterschaft werden Eizelle und Sperma von den Wunscheltern oder Spendern gewonnen. Anschließend werden sie im Labor in vitro gemischt und es entsteht ein Embryo. Der Embryo wird dann einige Tage lang im Labor gezüchtet, wobei einige Tests durchgeführt werden. Anschließend wird der Embryo in die Gebärmutter der Leihmutter eingepflanzt Embryotransfer. Nach der Geburt und dem Austragen des Kindes übergibt die Leihmutter das Kind den Wunscheltern.

Aufgrund der Art und Weise, wie der Embryo entsteht, besteht keine genetische oder biologische Beziehung zwischen der Leihmutter und dem Baby. Dadurch wird sichergestellt, dass keine rechtlichen Ansprüche der Leihmutter entstehen, wenn sie nach der Entbindung ihre Meinung ändert und das Kind den Wunscheltern übergibt. Diese Art der Leihmutterschaft ist teurer und komplexer durchzuführen. Mit der vertraglichen Vereinbarung wird auch vereinbart, dass die Leihmutter nach der Leihmutterschaft finanziell abgerechnet wird. Obwohl diese Form der Leihmutterschaft von den meisten Fruchtbarkeitsagenturen bevorzugt wird, ist sie in Kanada illegal. Es wird auch als kommerzielle Leihmutterschaft bezeichnet.

Traditionelle Leihmutterschaft 

Bei dieser Art der Leihmutterschaft wird die Leihmutter mit ihren eigenen Eizellen durch künstliche Befruchtung schwanger intrauterine Spermieninjektion. Das Sperma stammt vom Wunschvater. Da die Leihmutter ihre Eizellen nutzt, um schwanger zu werden, besteht eine biologische Beziehung zwischen ihr und dem Baby. Aus diesem Grund ist diese Form der Leihmutterschaft bei Fruchtbarkeitsagenturen nicht beliebt. Es ist jedoch die einzige Form, die in Kanada legal ist. Sie ist außerdem kostengünstiger und unkomplizierter als die Schwangerschaftsform der Leihmutterschaft. Normalerweise gibt es für die Leihmutterschaft auch keine finanzielle Vergütung für die Leihmutterschaftsleistung, aber ihr können die angemessenen medizinischen und sonstigen Kosten erstattet werden, die ihr im Rahmen der Leihmutterschaft entstanden sind.

Obwohl Leihmutterschaft für die Wunscheltern kein einfacher Prozess ist, wird sie als letzter Ausweg für Personen als notwendig erachtet, die bei ihrem Wunsch, ihre leiblichen Kinder zu bekommen, alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft haben. In der Regel handelt es sich bei den Menschen, die darauf zurückgreifen, um Paare, die an einer Erkrankung leiden, die verhindert, dass die Frau schwanger wird oder die Schwangerschaft austrägt. Dies kann auch für gleichgeschlechtliche Paare gelten, die sich Kinder wünschen, die in einer biologischen Beziehung zu ihnen stehen. Zu den Bedingungen, die eine Leihmutterschaft erforderlich machen können, gehören:

  • Fehlen einer Gebärmutter
  • Erhebliche Probleme mit der Gebärmutter oder den Hoden
  • Unfähigkeit, biologisch schwanger zu werden
  • Schwerwiegende Erkrankungen, die während der Schwangerschaft entweder den Fötus oder die Mutter gefährden können.

Wie viel kostet Leihmutterschaft in Ontario?

In Ontario, wie auch in anderen Teilen Kanadas, ist es illegal, für eine Leihmutterschaft zu bezahlen oder menschliche Eizellen und Spermien zu kaufen. Allerdings erlaubt die kanadische Regierung altruistische Formen der Leihmutterschaft. Das bedeutet, dass es zwar illegal ist, eine Leihmutter für ihre Dienste zu bezahlen, ihr jedoch alle angemessenen Kosten erstattet werden können, die im Rahmen der Leihmutterschaft entstanden sind, seien es medizinische Kosten oder andere Kosten. Auch die Fruchtbarkeitsagenturen, die Leihmütter mit den Eltern zusammenbringen, sind eingeschränkt. Auch kommerzielle Dienstleistungen, die entweder die Eltern oder die Leihmutter unterstützen, sind verboten. Aus diesem Grund ist es schwierig, die genauen Kosten einer Leihmutterschaft in Ontario zu ermitteln. 

Wie viel kostet Leihmutterschaft in Ontario?
Bild mit freundlicher Genehmigung: Freepik

Außerdem ist der Leihmutterschaftsprozess keine perfekte Wissenschaft; Es kann zu Fehlern kommen, die zu Wiederholungen und zusätzlichen Kosten führen können. Aus diesem Grund müssen die Wunscheltern finanziell vorbereitet sein, bevor sie sich auf die Leihmutterschaftsreise begeben. Ein Beispiel für eine Situation, die auftreten kann, ist der Fall, dass die Leihmutter keine freie Schwangerschaft hatte und auf Bettruhe angewiesen ist. Sämtliche anfallenden Kosten werden deutlich höher ausfallen als bei einer kostenlosen und unkomplizierten Schwangerschaft. 

Darüber hinaus wird erwartet, dass andere Kosten wie der Transport zu den Krankenhäusern von den Wunscheltern übernommen werden. All diese Situationen bedeuten, dass die genauen Kosten einer Leihmutterschaft schwer abzuschätzen sind, aber um eine Zahl zu ermitteln, sollten Wunscheltern, die eine Leihmutterschaft in Kanada in Anspruch nehmen möchten, über ein Mindestbudget von etwa 85 Dollar verfügen. Voraussetzung ist natürlich, dass alles reibungslos verläuft und es keine Komplikationen gibt.

Dinge, die Sie bedenken sollten, bevor Sie sich für eine Leihmutterschaft entscheiden 

Es ist wichtig zu wissen, dass Leihmutterschaft ein sehr komplizierter Prozess ist. Es gibt viele Dinge zu bedenken und zu entscheiden, bevor man sich auf die Reise begibt. Dinge wie die finanziellen Kosten, die rechtlichen Aspekte, die emotionale Beteiligung und die ethischen Überlegungen. Normalerweise liegen die medizinischen Kosten des gesamten Prozesses sowie das Wohlergehen der Leihmutter vollständig bei den Wunscheltern. Hierzu zählen auch sonstige finanzielle Belastungen. 

Die geschätzten Kosten einer Leihmutterschaft können bei etwa 85 Dollar beginnen, können aber auf etwa 150 Dollar oder mehr steigen. Auch der rechtliche Aspekt des Prozesses ist von entscheidender Bedeutung: die rechtlichen Verträge, die vor Beginn des Prozesses erforderlich sind, die Anwaltskosten auch für die Leihmutter und diejenigen, die nach der Geburt des Kindes abgeschlossen werden, um die Rechte und den Staat zu schützen die Verantwortlichkeiten aller am Prozess beteiligten Parteien. All dies sollten die Wunscheltern gründlich recherchieren und berücksichtigen, bevor sie ihre Leihmutterschaftsreise beginnen können.

Die in diesem Blog bereitgestellten Informationen dienen ausschließlich Bildungszwecken und sollten nicht als medizinischer Rat betrachtet werden. Es ist nicht dazu gedacht, eine professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung zu ersetzen. Konsultieren Sie immer einen qualifizierten Gesundheitsdienstleister, bevor Sie Entscheidungen bezüglich Ihrer Gesundheit treffen. Weiterlesen

Ähnliche Beiträge