Änderungen des Lebensstils zur Behandlung von Endometriose
Home / Gynäkologie / Änderungen des Lebensstils zur Behandlung von Endometriose

Änderungen des Lebensstils zur Behandlung von Endometriose

Endometriose ist eine Erkrankung, von der weltweit Frauen im gebärfähigen Alter betroffen sind (etwa 15 %). Dabei handelt es sich um eine Erkrankung des Fortpflanzungssystems, bei der sich endometriumähnliches Gewebe in anderen Organen außerhalb der Gebärmutter wie den Eierstöcken vermehrt. Das Gewebe wächst normalerweise nur in der Gebärmutter, um die Einnistung eines Embryos vorzubereiten. Bei der Endometriose können die Zellen jedoch an anderen Organen haften bleiben und dann, wenn sie versuchen, sich wie während eines Menstruationszyklus abzulösen, nirgendwo hingehen. Das eingeschlossene Blut dieser Zellen kann dann eine Entzündung der umliegenden Organe und Gewebe verursachen. Die Ursache der Erkrankung ist unbekannt und es gibt derzeit keine endgültige Heilung. Zu den Symptomen, die bei dieser Erkrankung auftreten, gehören:

  • Schmerzhafte Menstruationszyklen und starke Blutungen
  • Unfruchtbarkeit
  • Schmerzhafter Verkehr
  • Schmerzhafter Stuhlgang

Obwohl keine endgültige Heilung für die Erkrankung bekannt ist, gibt es Möglichkeiten, die Erkrankung in den Griff zu bekommen und das Risiko einer Erkrankung zu verringern.

Einfluss verschiedener Nahrungsmittel auf Endometriose

Einfluss verschiedener Nahrungsmittel auf Endometriose
Bild mit freundlicher Genehmigung: Times of India

Eine Ernährungsumstellung kann einer Person, die an Endometriose leidet, dabei helfen, die Krankheit besser zu bewältigen. Zu diesen Veränderungen gehören der Verzehr von mehr Obst, Vollkornprodukten und Gemüse sowie die Reduzierung von verarbeiteten Lebensmitteln, rotem Fleisch und übermäßigem Alkoholkonsum. Zu den Ernährungstipps, die bei Endometriose helfen können, gehören:

  • Vermehrter Verzehr von Obst, Gemüse und Vollkornprodukten – Eine hohe Ballaststoffaufnahme wird mit einer Senkung des Östrogenspiegels in Verbindung gebracht, was bei der Behandlung von Endometriose hilfreich sein könnte. Sie sind auch sehr starke Antioxidantien. Untersuchungen legen nahe, dass Antioxidantien Menstruationsbeschwerden, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und die Schwere von Beckenschmerzen bei Personen mit Endometriose lindern können.
  • Erhöhte Aufnahme von Omega-3-Fetten – Bei diesen Fetten handelt es sich um entzündungshemmende Fette, die in fettem Fisch sowie einigen tierischen und pflanzlichen Quellen enthalten sind. Sie helfen normalerweise beim Aufbau entzündungshemmender und schmerzlindernder Moleküle im Körper. Diese helfen, die beiden Hauptsymptome einer Entzündung zu bekämpfen: Schmerzen und Entzündung.
  • Glutenfreie Diät – Es gibt Hinweise darauf, dass dies für Personen mit Endometriose von Vorteil sein kann. Untersuchungen deuten darauf hin, dass die Beckenschmerzen bei Personen, die sich etwa sechs Monate lang strikt glutenfrei ernährten, deutlich zurückgingen.
  • Sojaaufnahme – Soja enthält Phytoöstrogene, pflanzliche Verbindungen, die Östrogene imitieren können. Untersuchungen haben ergeben, dass diese Verbindungen die Wirkung von Östrogen blockieren und so Endometriose reduzieren können.

Zu vermeidende Lebensmittel

Zu den Lebensmitteln, die eine Person mit Endometriose meiden sollte, da sie den Zustand verschlimmern, indem sie den Östrogenspiegel erhöhen und die Entzündung und Schmerzen verstärken, gehören:

  • Alkohol – Der Konsum von Alkohol kann die Endometriose-Symptome verschlimmern. Wein, Bier und Spirituosen sollten vermieden werden. Sie sollten höchstens ein bis zwei Getränke pro Woche zu sich nehmen.
  • Koffein – Der Verzehr hiervon sollte auf etwa 400 mg oder sogar weniger begrenzt werden.
  • rotes Fleisch – Ein erhöhter Verzehr von rotem Fleisch wurde mit einem Anstieg des Östrogenspiegels im Blut in Verbindung gebracht. Dieser Anstieg kann das Erkrankungsrisiko erhöhen, da Endometriose eine östrogenbedingte Erkrankung ist.
  • Verarbeitete Lebensmittel – Viele verpackte verarbeitete Lebensmittel enthalten entzündungsfördernde Bestandteile wie Zucker und gesättigte Fettsäuren. Außerdem enthalten sie nur wenige nützliche Inhaltsstoffe wie Ballaststoffe, Zink, gesunde Fette und Magnesium.
  • Zuckerhaltige Getränke – Energy-Drinks, Limonaden, zuckerhaltige Fruchtsäfte usw. enthalten oft einen hohen Zuckergehalt, der durch Endometriose verursachte Entzündungen verschlimmern kann. Eine Person sollte ihren Zuckerkonsum auf etwa 26 g pro Tag beschränken.

Lebensgewohnheiten, die bei der Behandlung von Endometriose helfen

Änderungen des Lebensstils zur Behandlung von Endometriose – Umgang mit Endometriose
Bild mit freundlicher Genehmigung: Sehr gute Gesundheit

Neben der Regulierung der Art der verzehrten Nahrung gibt es noch andere Möglichkeiten, die Symptome der Endometriose zu lindern. Sie beinhalten:

Training 

Eine Person, die aufgrund der Symptome Schmerzen hat Endometriose möglicherweise keine Lust auf Bewegung. Laufen, zügiges Gehen, Radfahren und andere Formen von Aerobic-Übungen können jedoch direkt zu einer Verringerung des Östrogenspiegels im Körper führen, was zu kürzeren und kürzeren Zyklen führen kann. Diese Übungen tragen auch dazu bei, Endorphine freizusetzen, die den Patienten weniger schmerzempfindlich machen.

Wärme 

Wenn Endometriose-Schmerzen auftreten, kann eine Person diese lindern, indem sie eine Wärmflasche oder ein Heizkissen auf ihren Bauch legt. Die Temperatur sollte nicht zu hoch sein, damit sich die Haut nicht verbrennt. Auch ein warmes Bad oder eine warme Dusche oder ein Bad in der Badewanne können die Beschwerden lindern. All dies kann dem Einzelnen helfen, sich zu entspannen und zu belasten.

Erholung 

Der ständige Schmerzzustand kann das Stressniveau eines Menschen erhöhen. Dieser Stress kann zu einer Verschlechterung der Endometriose-Symptome führen und die Schmerzempfindlichkeit der Betroffenen erhöhen. Deshalb ist es für die Person sehr wichtig, zu versuchen, sich zu entspannen. Tiefes Atmen und Meditation sind Möglichkeiten, diese Entspannung zu erreichen. Ein Berater kann dabei helfen, dem Einzelnen die besten Methoden beizubringen, um diesen Entspannungszustand zu erreichen.

Massieren 

Eine sanfte Massage kann helfen, Verspannungen zu lösen, hilft bei der Entspannung und kann Muskelkater lindern. Es kann auch bei der Linderung von Endometriose-Schmerzen helfen. Eine Studie hat gezeigt, dass Frauen, die an Endometriose litten, während ihres Zyklus deutlich weniger Schmerzen hatten, wenn sie regelmäßige Massagen erhielten. Sie sollten jedoch auf Bauchmassagen verzichten, da diese die Schmerzen tendenziell verschlimmern.

Akupunktur 

Akupunktur ist eine Praxis, bei der sehr feine Nadeln verwendet werden, um präzise Druckpunkte am Körper einer Person zu stimulieren. Dadurch wird die Durchblutung erhöht und natürliche schmerzstillende Chemikalien in den Blutkreislauf freigesetzt. Dies kann dann dazu beitragen, die Schmerzen der Endometriose zu lindern und der Person dabei zu helfen, ihren normalen Aktivitäten nachzugehen. Es gibt auch nur sehr geringe Nebenwirkungen, die mit der Akupunktur in Zusammenhang stehen; es ist sehr sicher.

Emotionale Unterstützung 

Die Erkrankung kann erhebliche Auswirkungen auf Körper und Geist des Betroffenen haben. Es kann dazu führen, dass sie sich sehr deprimiert und sogar ängstlich fühlen. Dies kann zu Stress führen und zu einer Verschlechterung der Symptome führen. Die Vereinbarung von Besuchen bei einem Spezialisten für psychische Gesundheit kann einer Person helfen, mit der Situation umzugehen. Auch der Beitritt zu einer Selbsthilfegruppe für Frauen mit Endometriose kann hilfreich sein. Es ist auch wichtig, Unterstützung von Familie und Freunden zu suchen, insbesondere wenn die schlimmsten Symptome auftreten.

Die in diesem Blog bereitgestellten Informationen dienen ausschließlich Bildungszwecken und sollten nicht als medizinischer Rat betrachtet werden. Es ist nicht dazu gedacht, eine professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung zu ersetzen. Konsultieren Sie immer einen qualifizierten Gesundheitsdienstleister, bevor Sie Entscheidungen bezüglich Ihrer Gesundheit treffen. Weiterlesen

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar