Natürliche Wege zur Senkung des Cholesterinspiegels
Home / Kardiologie / Natürliche Wege zur Senkung des Cholesterinspiegels

Natürliche Wege zur Senkung des Cholesterinspiegels

Es gibt natürliche Möglichkeiten, den Cholesterinspiegel für ein gesundes Leben zu senken. Die Leber ist das Organ, das dafür verantwortlich ist, so viel Cholesterin zu produzieren, wie der Körper benötigt. Es bindet Cholesterin mit Fett in Form von Lipoproteinen sehr niedriger Dichte (VLDL). Während das VLDL das Fett an die Körperzellen weiterleitet, die es benötigen, entwickelt es sich zu Lipoprotein niedriger Dichte (LDL), das dichter ist. Dieses LDL transportiert Cholesterin dorthin, wo es benötigt wird. Der Leber Außerdem wird hochdichtes Lipoprotein freigesetzt, das ungenutztes Cholesterin in einem Prozess, der als umgekehrter Cholesterintransport bezeichnet wird, zurück zur Leber transportiert. Dies schützt vor verstopften Arterien und anderen damit verbundenen Krankheiten wie z Herzkrankheiten.

Natürliche Wege zur Senkung des Cholesterinspiegels
Bild mit freundlicher Genehmigung: Gesamtgesundheit

Eine aktuelle Studie hat gezeigt, dass Cholesterin in der Nahrung nur einen geringen Einfluss auf die Menge hat Cholesterin im Körper. Dies liegt daran, dass die Funktion der Leber die Menge an Cholesterin verändert, je nachdem, wie viel Nahrung die Person zu sich nimmt. Wenn der Körper mehr Cholesterin aus der Nahrung aufnimmt, reduziert er die Menge, die in der Leber produziert wird. Aktuelle Leitlinien von Gesundheitsorganisationen zur Senkung des Risikos von Herzerkrankungen enthalten keine spezifischen empfohlenen Cholesterinwerte mehr. In den Leitlinien wird weiterhin die Regulierung des Cholesterinkonsums empfohlen, dies geschieht jedoch eher zur Begrenzung der gesättigten Fettsäuren, die höchstwahrscheinlich mit dem Cholesterin in Lebensmitteln einhergehen, als zur Begrenzung des tatsächlichen Cholesterins in der Nahrung. Auch wenn Cholesterin aus der Nahrung möglicherweise nur einen geringen direkten Einfluss auf den Cholesterinspiegel im Körper hat, können einige andere Faktoren direktere Auswirkungen haben:

  • Sitzende Lebensweise
  • Alkoholismus
  • Rauchen
  • Familiengeschichte

Eine gesunde Lebensweise kann zur Verbesserung der Situation beitragen, indem die Aufnahme nützlicher Lipoproteine ​​hoher Dichte erhöht und die Menge an Lipoproteinen niedriger Dichte verringert wird. Einige Personen entscheiden sich möglicherweise für eine Reduzierung Cholesterinspiegel durch Medikamente, aber in der Regel können tägliche Gewohnheiten bei der Kontrolle helfen. Dies kann letztendlich die Notwendigkeit von Medikamenten und deren unerwünschte Nebenwirkungen ganz ausschließen.

Natürliche Wege zur Senkung des Cholesterinspiegels senken LDL
Bild mit freundlicher Genehmigung: Sehr gute Gesundheit

Die natürlichen Möglichkeiten zur Verbesserung des Cholesterinspiegels sind:

Die Ausübung 

Dies ist sehr wichtig bei der Bemühung, den Cholesterinspiegel zu kontrollieren. Mindestens zweieinhalb Stunden Sport pro Woche reichen aus, um den HDL-Wert zu erhöhen und den LDL- und Triglyceridspiegel zu verbessern. Für Personen, die überhaupt nichts tun, ist es wichtig, langsam anzufangen; Sogar zehnminütige Trainingseinheiten können äußerst vorteilhaft sein. Auch die Wahl einer unterhaltsamen Übung kann dazu beitragen, die Leidenschaft dafür zu wecken. Auch die Suche nach einem Trainingspartner kann dabei helfen, konsequent zu bleiben.

Aufnahme von Ballaststoffen 

Eine Zunahme des Verzehrs von Nahrungsmitteln mit hohem Gehalt an löslichen Stoffen Faser wie Äpfel, Pflaumen, Haferflocken und Bohnen können den Körper daran hindern, Cholesterin aufzunehmen. Studien zeigen, dass bei Personen, die täglich bis zu 10 Gramm Ballaststoffe zu sich nehmen, ein Rückgang ihres LDL-Werts zu verzeichnen ist. Der Verzehr von mehr Ballaststoffen trägt auch dazu bei, dass man sich schneller satt fühlt, was verhindert, dass man Heißhunger auf Junkfood wie Snacks hat. Allerdings kann ein zu hoher Ballaststoffverbrauch zu Bauchkrämpfen oder Blähungen führen, daher ist es wichtig, den Verzehr zu regulieren.

Iss mehr Fisch 

Es ist sehr wichtig, mehrmals pro Woche, bis zu viermal, Fisch zu essen. Sie enthalten sehr gesunde Omega-3-Fette, die sehr gesund für das Herz sind. Sie tragen auch dazu bei, die Häufigkeit des Verzehrs von rotem Fleisch zu reduzieren und es effektiv in der Ernährung zu ersetzen. Dadurch wird die Belastung des Einzelnen durch gesättigte Fette verringert. Es ist auch wichtig, Fische wie Lachs, Sardinen und Thunfisch zu wählen, die im Gegensatz zu Haien, Schwertfischen usw. den Quecksilbergehalt im Körper nicht erhöhen.

Verzichten Sie auf Transfette 

Diese Fettarten erhöhen den LDL-Spiegel und senken den HDL-Spiegel, was das Risiko von Herzerkrankungen und Schlaganfällen erhöht. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Etiketten der gekauften Lebensmittel sorgfältig zu prüfen, da in manchen Produkten noch geringe Mengen an Transfetten enthalten sein können. Jedes Produkt mit teilweise gehärtetem Öl auf der Verpackung bedeutet, dass es Transfette enthält.

Gewicht verlieren 

Abnehmen bedeutet nicht massiv Gewichtsverlust um den Cholesterinspiegel zu senken. Auch kleine Gewichtsabnahme kann bei der LDL-Reduzierung wirksam sein. Wenn eine Person beispielsweise übergewichtig ist, führt ein Verlust von etwa 10 Pfund zu einer Senkung des LDL-Werts der Person um bis zu 8 %. In der Regel ist es jedoch vernünftiger, das Ziel einer Gewichtsabnahme von etwa 1 bis 2 Pfund pro Woche zu verfolgen.

Verbrauchen Sie mehr Olivenöl 

Der Ersatz von Butter durch Olivenöl kann den LDL-Wert um bis zu 15 % senken. Die guten Fette, die im Olivenöl enthalten sind, wirken sich auch positiv auf das Herz aus. Es ist auch wichtig, sich für natives Olivenöl extra zu entscheiden. Es sorgt dafür, dass es weniger verarbeitet wird und mehr enthält Antioxidantien die helfen, Krankheiten vorzubeugen.

Iss mehr Nüsse 

Die meisten Nussarten können den LDL-Wert senken, da sie Sterole enthalten. Ähnlich wie Ballaststoffe können auch Sterole dazu beitragen, die Aufnahme von Cholesterin durch den Körper zu verhindern. Es ist auch wichtig zu beachten, dass Nüsse ebenfalls kalorienreich sind und man daher nicht zu viel davon essen sollte.

Erholung

Die Reduzierung von Stress kann bei der Kontrolle des Cholesterinspiegels sehr hilfreich sein. Der Cholesterinspiegel kann in Situationen, in denen eine Person unter großem Stress steht, massiv ansteigen. Es ist wichtig, sich an Aktivitäten zu beteiligen, die Stress reduzieren, wie Yoga, Meditation oder andere Hobbys, die dabei helfen, das Stressniveau zu bewältigen. Dies wird dazu beitragen, den Cholesterinspiegel unter Kontrolle zu halten. Mehr zu lachen und sich an Aktivitäten zu beteiligen, die den Einzelnen zum Lächeln und Lachen bringen, wie Comedy-Sessions und lustige Videos, können dazu beitragen, den HDL-Spiegel zu erhöhen.

Aufhören zu rauchen 

Rauchen erhöht den LDL-Spiegel und senkt den HDL-Spiegel. Eine vollständige Raucherentwöhnung kehrt diese Indikatoren normalerweise um. Dies gilt auch für Personen, die sich in der Nähe von Rauchern aufhalten, denn auch tägliches Passivrauchen hat die gleiche Wirkung und erhöht den Spiegel des schlechten Cholesterins.

Mehr Würze essen 

Gewürze wie Ingwer, Knoblauch, schwarzer Pfeffer und Zimt tragen alle zur Regulierung des Cholesterinspiegels bei. Studien zeigen, dass der Verzehr von bis zu einer Knoblauchzehe pro Tag dazu beitragen kann, den Cholesterinspiegel um bis zu 9 % zu senken. Ein weiterer positiver Nebeneffekt des Würzens von Speisen besteht darin, dass es auch den Appetit reduziert und so das Essen erleichtert abnehmen.

Die in diesem Blog bereitgestellten Informationen dienen ausschließlich Bildungszwecken und sollten nicht als medizinischer Rat betrachtet werden. Es ist nicht dazu gedacht, eine professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung zu ersetzen. Konsultieren Sie immer einen qualifizierten Gesundheitsdienstleister, bevor Sie Entscheidungen bezüglich Ihrer Gesundheit treffen. Weiterlesen

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar