Neue und aufkommende Behandlungen in Kanada: Was Sie erwartet
Home / Medizinprodukte / Neue und aufkommende Behandlungen in Kanada: Was Sie erwartet

Neue und aufkommende Behandlungen in Kanada: Was Sie erwartet

Der Mensch verschiebt ständig die Grenzen der Wissenschaft, um lebensverändernde Medikamente und Therapien entwickeln zu können, die die schnellste und wirksamste Wirkung auf Krankheiten haben, die wir behandeln, verhindern, modifizieren und heilen wollen. Die einzige Möglichkeit, die nächste Generation von Therapeutika zu entwickeln, besteht darin, das Verständnis der Krankheitsbiologie zu verbessern und neue Wege zu entdecken, um Krankheitstreiber gezielt anzugehen. Dies wird Auswirkungen auf die Haupttherapiebereiche Immunologie, Stoffwechsel, Herz-Kreislauf, Nieren und Atemwege haben. Neue und aufkommende Behandlungen in Kanada werden den Medizintourismus im Land fördern.

Wissenschaftler nutzen bereits die rasanten Fortschritte in Wissenschaft und Technologie, um neue Behandlungspläne zu entwickeln, wie z. B. zellbasierte Therapie, Antikörpertherapie und nukleotidbasierte Therapien für Krankheitsmechanismen, die bisher als schwierig, wenn nicht gar unmöglich, erfolgreich anzugehen galten. Wissenschaftler arbeiten auch daran, das Wissen über Arzneimittelkandidaten und ihre Interaktion mit ihrem Ziel, der Pathophysiologie der Infektion oder Krankheit und dem Verabreichungssystem zu integrieren, um fortschrittliche Verabreichungstechnologie richtig zu entwickeln. 

Neue und aufkommende Behandlungen in Kanada: Was Sie erwartet
Bild mit freundlicher Genehmigung: Die Lounge 99.9

Was sind einige der neuen und aufkommenden Behandlungen in Kanada und der Welt?

Jeder Durchbruch, jede Innovation oder jede Information bringt die Entwicklung besserer, fortschrittlicherer und wirksamerer Behandlungen für Patienten näher. Meditour-Agenturen bzw medizinische Reisebüros kann im Ausland medizinische Behandlung für Patienten anbieten, die keinen Zugang zu einigen dieser innovativen medizinischen Interventionen haben. Dies kann als eine Form des Gesundheitstourismus oder Medizintourismus betrachtet werden. Zu den wichtigsten medizinischen Innovationen, die mit Spannung erwartet werden, gehören:

Neuartiges Medikament zur Behandlung von Typ-2-Diabetes 

Hierbei handelt es sich um den wöchentlich injizierbaren dualen glukoseabhängigen insulinotropen Polypeptid (GIP) und Glucagon-ähnlichen Peptidrezeptor-Agonisten (GLP-1), der auf die Kontrolle des Blutzuckerspiegels abzielt. Das Medikament wird subkutan verabreicht, wodurch die Freisetzung von Insulin durch die Bauchspeicheldrüse angeregt und das Hormon Glucagon blockiert wird. Dies begrenzt dann die Spitze Blutzucker nach einer Mahlzeit. Das Medikament verlangsamt auch die Verdauung, wodurch sich der Patient länger satt fühlt und weniger isst. Die klinischen Studien mit dem Medikament ergaben, dass die Behandlung das Hämoglobin A1C deutlich senkt Typ 2 Diabetes und unterstützt Gewichtsverlust, was es möglicherweise zur wirksamsten Therapie für macht Diabetes und Fettleibigkeit.

Nicht-hormonelle Alternativen für die Wechseljahre 

Mehr als die Hälfte aller Frauen in den Wechseljahren leiden unter Hitzewallungen, die etwa sieben Jahre anhalten können. Eine Hormontherapie ist bei richtiger Anwendung zwar wirksam, birgt jedoch dennoch einige Risiken und nicht alle Patienten sind für diese Behandlungsoption geeignet oder bereit. Allerdings hat sich eine neue Gruppe nicht-hormoneller Medikamente namens NK3R-Agonisten als praktikable Alternative zur Hormontherapie herausgestellt. Diese Medikamente stören einen Signalweg im Gehirn, der mit der Entstehung von Hitzewallungen in Verbindung gebracht wird. In klinischen Studien erwiesen sie sich als vielversprechend, um mittelschwere bis schwere Wechseljahrsbeschwerden ebenso wirksam zu lindern wie Hormone. Während das Medikament weitere Studien erfordert, um seine Wirksamkeit und Sicherheit vollständig zu verstehen, ist es klar, dass die nächste Generation nicht-hormoneller Behandlungen für Hitzewallungen in den Wechseljahren sehr bald verfügbar sein wird.

Implantierbar bei schwerer Lähmung 

Bei den meisten Patienten mit irgendeiner Form von Lähmung kommt es zu einer erheblichen Verschlechterung ihres allgemeinen Gesundheitszustands. Ein Team hat diesen Patienten kürzlich Hoffnung gegeben, indem es implantierte Gehirn-Computer-Technologie nutzte, um die verlorene motorische Kontrolle wiederherzustellen und dem Patienten die Steuerung digitaler Geräte zu ermöglichen. Die Technologie nutzt implantierte Elektroden, um Bewegungssignale vom Gehirn zu sammeln und sie dann in Bewegungsbefehle zu dekodieren. Es hat sich gezeigt, dass diese Technologie willkürliche motorische Impulse bei Patienten mit schwerer Lähmung aufgrund von Funktionsstörungen des Gehirns, des Rückenmarks und peripherer Nerven oder Muskeln wiederherstellt.

Die nächste Generation der mRNA-Vakzinologie 

Fortschritte bei der Erzeugung, Reinigung und zellulären Bereitstellung von RNA haben die Entwicklung von mRNA-Impfstoffen für ein breites Anwendungsspektrum bei Krebs und Zika-Virus-Infektionen ermöglicht. Die Technologie ist wirtschaftlich, relativ einfach herzustellen und löst auf neuartige Weise Immunität aus. Darüber hinaus hat die jüngste COVID-19-Pandemie die Notwendigkeit einer schnellen Entwicklung von Impfstoffen deutlich gemacht, die weltweit eingesetzt werden könnten. Aufgrund der Hintergrundarbeit, die den Grundstein für diese Forschung legte, wurde innerhalb eines Jahres ein wirksamer COVID-19-Impfstoff entwickelt, hergestellt, zugelassen und eingesetzt. Diese Technologie hat das Potenzial, einige der schwierigsten Krankheiten im Gesundheitswesen schnell und effizient zu behandeln.

Neue Behandlung zur Reduzierung von LDL 

Es ist bekannt, dass hohe Konzentrationen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine Hauptursache für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind Blutcholesterin, insbesondere Lipoproteine ​​niedriger Dichte (LDL-C). Inclisarin, eine injizierbare kleine interferierende RNA, die auf das PCSK9-Protein abzielt, wurde 2019 von der FDA zur Behandlung von primärer Lipidämie bei Erwachsenen mit erhöhtem LDL-C-Wert während einer maximal verträglichen Dosis einer Statintherapie geprüft. Es erfordert im Gegensatz zu Statinen eine seltene Dosierung, etwa zweimal pro Jahr, und sorgt zusätzlich zu Statinen für eine wirksame und anhaltende LDL-C-Senkung. Seine anhaltende Wirkung kann dazu beitragen, die Nichteinhaltung von Medikamenten zu lindern, die eine der Hauptursachen dafür ist, dass der Cholesterinspiegel nicht gesenkt werden kann.

PSMA-gezielte Therapie bei Prostatakrebs 

Neue und aufkommende Behandlungen in Kanada – gezielte PSMA-Therapie
Bild mit freundlicher Genehmigung: MedTour

Prostatakrebs ist weltweit eine der häufigsten Krebsarten bei Männern. Eine genaue Visualisierung ist für die Lokalisierung des Tumors, das Staging der Erkrankung und die Erkennung von Rezidiven unerlässlich. PSMA, ein Antigen, das in hohen Konzentrationen auf der Oberfläche von Prostatakrebszellen vorkommt, könnte als Biomarker für die Krankheit verwendet werden. PSMA-PET-Scans binden einen radioaktiven Tracer an PSMA-Proteine, die dann mit CT oder kombiniert werden MRT-Scans um die Lage von Prostatakrebszellen sichtbar zu machen. Die Technologie erhielt 2020 die FDA-Zulassung auf der Grundlage klinischer Phase-III-Studien, die eine wesentlich höhere Genauigkeit bei der Erkennung von Prostatakrebsmetastasen im Vergleich zur herkömmlichen Bildgebung mit Knochen- und CT-Scans zeigten. Bei frühzeitiger Erkennung durch PSMA-PET-Scans kann rezidivierender Prostatakrebs durch einen gezielten Ansatz mit stereotaktischer Körperbestrahlung oder personalisierter systemischer Therapie behandelt werden

Predictive Analytics und Bluthochdruck

Wird oft als stiller Killer, Bluthochdruck oder Bluthochdruck bezeichnet Bluthochdruck zeigt in der Regel keine Symptome, erhöht jedoch das Risiko für schwerwiegende Gesundheitsprobleme wie Herzerkrankungen, Herzinsuffizienz usw Schlaganfall. Obwohl es wirksame Behandlungsmöglichkeiten gibt, sind sich viele Erwachsene erst dann bewusst, dass sie an Bluthochdruck leiden, wenn sie eine schwere Gesundheitskrise erleben. Mithilfe von maschinellem Lernen, einer Art künstlicher Intelligenz, können Ärzte bessere Medikamentenkombinationen, wirksamere Medikamente und Dosierungen entwickeln, um die Kontrolle von Bluthochdruck zu verbessern. Die Technologie wird es Ärzten auch ermöglichen, sich auf Eingriffe zu konzentrieren, bevor sie stattfinden. Predictive Analytics geben Anbietern den Schlüssel an die Hand, der die Tür zur Prävention öffnen könnte Hypertonie und viele andere Krankheiten.

Künstliche Intelligenz zur Früherkennung von Sepsis 

Sepsis ist die schwere entzündliche Reaktion auf eine Infektion und eine der häufigsten Ursachen für Krankenhausaufenthalte und Todesfälle weltweit. Die frühzeitige Erkennung einer Sepsis ist von entscheidender Bedeutung, da der septische Schock eine sehr hohe Sterblichkeitsrate aufweist. Die Diagnose kann kompliziert sein, da frühe Symptome bei anderen Erkrankungen häufig auftreten und es keine Standarddiagnose dafür gibt. Mithilfe von KI-Algorithmen erkennt das Tool mehrere wichtige Risikofaktoren in Echtzeit, indem es die elektronischen Krankenakten der Patienten überwacht, während Ärzte die Informationen eingeben. Die Kennzeichnung von Hochrisikopatienten wird sich positiv auf die Erleichterung einer frühzeitigen Intervention auswirken, die die Ergebnisse verbessern, die Gesundheitskosten senken und Leben retten kann.

Ähnliche Beiträge