Leihmutterschaft für alleinerziehende Väter: Option für Kenia
Startseite / Leihmutterschaft / Leihmutterschaft für alleinerziehende Väter

Leihmutterschaft für alleinerziehende Väter

Leihmutterschaft ist eine Art der assistierten Reproduktionstechnologie wenn eine Frau sich bereit erklärt, für eine andere Person oder ein Paar ein Kind zur Welt zu bringen. Die Frau, die die Schwangerschaft austrägt, wird als Leihmutter bezeichnet, während die Person oder das Paar, die die Elternschaft für das Baby übernimmt, als Wunscheltern oder Wunscheltern bezeichnet wird. Leihmutterschaft ist selbst für alleinerziehende Väter kein unkompliziertes Verfahren. Es erfordert ein hohes Maß an Engagement aller Beteiligten. Der Prozess erfordert jahrelange Planung und Monate, bis die Wunscheltern schließlich ihr Baby bekommen können. Aus diesem Grund sollten die Wunscheltern sicherstellen, dass sie den Prozess angemessen planen, sodass alle Beteiligten zufrieden sind. Dazu gehören Rechtsberatung, finanzielle Beteiligung, umfassende Beratung sowie psychologische und mentale Beurteilung.

Welche Arten von Leihmutterschaft gibt es?

Es gibt zwei allgemein anerkannte Arten der Leihmutterschaft. Es gibt die traditionelle oder altruistische Art der Leihmutterschaft. Hier wird die Leihmutter mit ihren Eizellen durch künstliche Befruchtung mit dem Sperma des Wunschvaters schwanger. Diese Art der Schwangerschaft stellt sicher, dass eine genetische Beziehung zwischen der Leihmutter und dem Baby besteht. Diese Art der Leihmutterschaft ist aufgrund der Komplikationen, die sich aus der genetischen Beziehung zwischen der Leihmutter und dem Baby ergeben können, weder beliebt noch weit verbreitet. 

Die zweite Art der Leihmutterschaft ist die Schwangerschafts- oder kommerzielle Leihmutterschaft. Bei dieser Art der Leihmutterschaft werden die Eizellen und Spermien, die für die Embryonenerzeugung verwendet werden, von den Wunscheltern oder Spendern gewonnen. Nach der Erzeugung des Embryos im Labor wird dieser einige Tage lang gezüchtet, bevor er in die Gebärmutter der Leihmutter übertragen wird. Dadurch wird sichergestellt, dass keine genetische Beziehung zwischen der Leihmutter und dem Baby besteht, wodurch die Möglichkeit jeglicher rechtlicher Komplikationen ausgeschlossen ist.

Leihmutterschaftsbestimmungen

Leihmutterschaft ist ein umstrittenes medizinisches Verfahren, das in verschiedenen Ländern unterschiedlich geregelt ist. In einigen Ländern wie Indien ist die Praxis strengstens verboten. In anderen Ländern wie Russland und GeorgienDie Praxis unterliegt strengen Vorschriften. In einigen Ländern wie Australien und Kanada ist nur die traditionelle Form der Leihmutterschaft erlaubt. In anderen Ländern wie Griechenland ist die traditionelle Leihmutterschaft verboten und nur die Leihmutterschaft während der Schwangerschaft ist erlaubt. In Ländern wie ZypernIn Nigeria, Kenia und Nigeria gibt es keine spezifischen Gesetze zur Leihmutterschaft, was es schwierig macht, die Praxis in diesen Ländern zu regulieren.

Leihmutterschaft in Kenia

Leihmutterschaft für alleinerziehende Väter: Option für Kenia
Bild mit freundlicher Genehmigung: Freepik

Kenia ist in Afrika ein sehr beliebtes Ziel für Leihmutterschaft. Der Mangel an Klarheit in ihren Leihmutterschaftsgesetzen erschwert die Regulierung dieser Praxis. Dies trägt auch zu einem großen Missbrauch des medizinischen Verfahrens bei. Allerdings bietet Kenia erschwingliche Leihmutterschaftsbehandlungen für Paare und Einzelpersonen an, die aus dem einen oder anderen Grund keine Kinder bekommen können. Das haben sie sogar medizinische Reisebüros oder Meditour-Agenturen, die medizinische Behandlung im Ausland für internationale Paare anbieten, die ihre Leihmutterkinder in Kenia bekommen möchten. Diese Praxis trägt wesentlich zur Gesundheitstourismus- oder Medizintourismusbranche bei. Der Einsatz von Leihmüttern in Kenia wurde von der Regierung reguliert, um sicherzustellen, dass alle Beteiligten ein sicheres und gesundes Umfeld für alle Beteiligten schaffen. Alle Leihmütter unterziehen sich obligatorischen Tests HIV, Hepatitis B and C.. Die Frauen müssten außerdem zwingend verheiratet sein und Kinder haben oder alleinerziehende Mütter sein.

Gibt es in Kenia Gesetze zum Leihmutterrecht?

Leihmutterrechte in Kenia sind ein neues Konzept, das sich noch in der Entwicklung befindet. Dies liegt daran, dass es keine klar definierten Leihmutterschaftsgesetze und keine klar festgelegten Richtlinien gibt. In Kenia sehen die seit 2008 geltenden Leihmutterschaftsgesetze klar vor, dass jede Frau Leihmutter sein kann, wenn sie damit einverstanden ist, und dass sie für jede Schwangerschaft, die sie für eine andere Person austrägt, Geld erhält. Laut Gesetz muss die Leihmutter außerdem mindestens drei Jahre lang verheiratet sein oder eine feste Beziehung mit dem Wunschvater unterhalten, bevor sie das Wunschkind zur Welt bringt. 

Kann ein alleinerziehender Vater in Kenia eine Leihmutterschaft beantragen?

Leihmutterschaft für alleinerziehende Väter: Option für Kenia
Bild mit freundlicher Genehmigung: Freepik

Kenia ist bekannt für seine günstige und bezahlbare Leihmutterschaft für Alleinstehende. Das Leihmutterschaftsgesetz in Kenia ist für Paare oder Einzelpersonen, die eine Familie gründen möchten, tolerierbar.

Welche Vorteile bietet eine Leihmutterschaft in Kenia?

Ein Leihmutterschaftsverfahren in Kenia bietet viele Vorteile, darunter eine verbesserte Gesundheit und ein besseres Glück der Leihmutter und des Kindes, finanzielle Erschwinglichkeit für die Wunscheltern, gesellschaftliche Akzeptanz und rechtlichen Schutz für die Leihmutter. Zu den weiteren Vorteilen gehören:

  • Schwule Paare können in Kenia ohne Diskriminierung eine Leihmutterschaft beantragen
  • Das Land hat eine hohe Erfolgsquote bei der Leihmutterschaft
  • Grenzüberschreitend bzw transnationale Leihmutterschaft ist in Kenia leicht zugänglich
  • Kenia bietet erschwingliche Leihmutterschaft

Was kostet eine Leihmutterschaft in Kenia?

Da Kenia ein Entwicklungsland ist, bietet es vergleichsweise günstigere Leihmutterschaftskosten. Das Land ist eines der wenigen Länder weltweit, in dem gleichgeschlechtlichen Paaren und Wunscheltern aus dem Ausland eine Schwangerschafts-Leihmutterschaft zur Verfügung steht. Auch die finanzielle Situation des Landes und der Mangel an Arbeitsplätzen tragen dazu bei, dass junge Frauen dazu gedrängt werden, sich aktiv an der Leihmutterschaft zu beteiligen. Außerdem sind die Lebenshaltungskosten in Kenia im Vergleich zu entwickelten Ländern sehr niedrig, wodurch auch die Entschädigung für die Leihmutterschaftskosten vergleichsweise günstig ist. 

Die Gesamtkosten einer Leihmutterschaft in Kenia hängen von verschiedenen Faktoren ab. Die Spanne liegt jedoch zwischen 30,000 und 50,000 Dollar, je nachdem, welche zusätzlichen Fruchtbarkeitsleistungen erforderlich sind. Die Fruchtbarkeitskliniken oder medizinischen Reisegesundheitsagenturen bieten Wunscheltern verschiedene Leihmutterschaftspakete an, die ihren individuellen Bedürfnissen entsprechen. Je nach Paket umfassen die Leihmutterschaftskosten Folgendes:

Die in diesem Blog bereitgestellten Informationen dienen ausschließlich Bildungszwecken und sollten nicht als medizinischer Rat betrachtet werden. Es ist nicht dazu gedacht, eine professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung zu ersetzen. Konsultieren Sie immer einen qualifizierten Gesundheitsdienstleister, bevor Sie Entscheidungen bezüglich Ihrer Gesundheit treffen. Weiterlesen

Ähnliche Beiträge