Sinusitis-Behandlung

Home / Sinusitis-Behandlung

Wenn sich die Nebenhöhlen aufblähen und die Nasenhöhlen entzündet sind, wird dies als Sinusitis bezeichnet. Es kann die Nasenhöhle, die Kieferhöhle, die Ohrverstopfung und die Kopfverstopfung betreffen Weiterlesen

Top-Ärzte für die Behandlung von Sinusitis Behandlungen

Top-Krankenhäuser für die Behandlung von Sinusitis Behandlungen

Sinusitis-Behandlung

Es ist eine Mischung aus Allergie, Nasennebenhöhlenentzündung und chemischer Reizung, wenn all dies den Nasengang unterbricht, kommt es zu einer Nasennebenhöhlenentzündung. Meistens sind 3 Infektionen für Sinusitis, Viren, Bakterien und Pilze verantwortlich, von denen 60-70%, dh die maximale Infektion, auf Viren zurückzuführen ist, dann kommen Bakterien mit einer Wahrscheinlichkeit von 20-30%, gefolgt von Pilzen mit 10-20%. Es bleibt meistens mit Staub, Flüssigkeit und Keimen gefüllt. Sinusitis kann von einer Erkältung ausgehen und steigt dann allmählich auf ein intensives Niveau an, zusammen mit den Mikroorganismen, die an der Nase haften bleiben. Laut einer Umfrage leiden 30-40 % der Weltbevölkerung an Sinusitis, davon 15 % Frauen. In Großstädten, in denen die Verschmutzung sehr hoch und die Hygiene sehr gering ist, ist es vergleichsweise mehr. ARTEN VON SINUSITIS AKUTE ODER LEICHTE SINUSITIS – Sie bleibt 1–2 Wochen bestehen. SUBAKUTE ODER MÄSSIGE SINUSITIS – Sie bleibt 3–10 Wochen bestehen. CHRONISCHE ODER SCHWERE SINUSITIS – Sie bleibt länger als 10–12 Wochen bestehen SINUSITIS-BEHANDLUNG Es gibt verschiedene mögliche Behandlungen, aufgrund derer eine Sinusitis verschwinden kann, einige sind unten aufgeführt: In der ersten Woche: Beginnen Sie nicht mit der Einnahme von Antibiotika oder anderen Medikamenten, da Pillen tonnenweise Nebenwirkungen haben, also beginnen Sie mit den folgenden Dingen: Trinken Sie mehr Wasser Machen Sie eine Pause Hören Sie auf zu rauchen Hören Sie auf, Alkohol und Drogen zu konsumieren Fangen Sie an, mehr Taschentücher zu benutzen Wenn sich die Sinusitis nach 7-10 Tagen verschlimmert, dann: Konsultieren Sie einen Hausarzt. Beschreiben Sie detailliert Ihre Symptome. Nehmen Sie die verschriebenen Medikamente ein Bei einem Aufenthalt von 1 Monat oder länger: Suchen Sie sofort einen Spezialisten für Infektionskrankheiten oder einen Immunologen auf. KINDER SINUSITIS ANTIBIOTIKA FÜR KLEINKINDER (6 MONATE ODER WENIGER) – Paracetamol wird empfohlen und dies ist das einzige sicherste Antibiotikum für Kleinkinder, die an Sinusitis leiden. FÜR KINDER (1-2 JAHRE ODER MEHR) – Zusammen mit Paracetamol können Sie auch Ibuprofen geben. SINUSITIS NASENSPRAYS Verwenden Sie internes Steroidspray. Topische abschwellende Mittel Eines der wirksamen Sprays ist Budesonid.

Symptome

  • Husten
  • Verstopfte Nase
  • Schwäche
  • Repetitiver Post-nasaler Tropf
  • Schwellungen im Gesicht
  • Unbehagen
  • Fieber
  • Kopfschmerzen

Ursachen

Einige Bakterien und Viren schwächen direkt die Nasenpartie und Menschen, die an Allergien leiden und ein geschwächtes Immunsystem haben, können bei solchen Nasennebenhöhlenentzündungen wahrscheinlich auftreten.

Andere Ursachen sind:

  • Tumoren
  • Entwässerung
  • Weniger feuchtes Klima
  • Mehr rauchen
  • Schädliche Drogen

FAQ

1. Ist Sinusitis ansteckend?

60-70 % Sinusitis tritt aufgrund des Virus auf und wenn das bei Ihnen der Fall ist, dann ja, es ist ansteckend, weil es sich leicht ausbreiten kann. Wenn es durch Bakterien oder Pilze verursacht wird, breitet es sich nicht aus, sondern verbleibt möglicherweise länger im Körper der betroffenen Person.

2. Warum tritt Sinusitis auf?

Sie entsteht durch Nichteinhaltung präventiver Maßnahmen wie mangelnde Hygiene, Essen mit ungewaschenen Händen und Aufenthalt in der Nähe von bereits Betroffenen.

3. Welches sind die Antibiotika zur Behandlung von Sinusitis?

Antibiotika wie Tylenol und Guaifenesin sind am besten für Virusinfektionen. Amoxicillin und Augmentin sind die besten für bakterielle Infektionen.

4. Wie viele Tage dauert eine Sinusitis?

Es dauert mindestens 1 Woche und maximal mehr als 10 Wochen.

5. Kann Sinusitis Atemprobleme verursachen?

Die chronischen, die länger im Körper bleiben, haben ein höheres Risiko, Atemprobleme zu verursachen und können zu extremen Komplikationen wie Asthma oder chronischer Bronchitis führen.

6. Welche Nasensprays können bei Sinusitis helfen?

Nostrilla, Fluticasone, Dristan, Beclomethason, Mucinex und Mometasone gelten als sehr wirksam.